2. Kanaren-Cup 2020

 

Liebe Skat- und Romméfreunde,

 

der 2. Kanaren-Cup auf der schönen Insel Lanzarote ist leider schon vorbei und für unsere Gäste geht es bald schon wieder nach Hause. Wir hoffen, dass alle die letzten Stunden in der Sonne genießen können!

Dieses Mal haben wir einen ganz tollen Reisebericht von Angelika Bertram erhalten. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen:

 

Reisebericht

In diesem Jahr wurde der 2. Kanaren-Cup auf der Insel Lanzarote durchgeführt.


Lanzarote, auch Insel der Vulkane genannt, ist die östlichste Insel der Kanaren. Lanzarote liegt rund 140 Kilometer westlich der marokkanischen Küste und ist rund 1000 Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Die Hauptverkehrsanbindung ist der Flughafen Arrecife.


Unser Hinflug dauerte ca. 4 ½ Stunden von Hannover bis Lanzarote (Flughafen Arrecife). Bereits am Flughafen Hannover trafen wir alte Bekannte und es wurde schon fleißig diskutiert was man in Lanzarote so alles unternehmen kann. Am Flughafen Arrecife erwarteten uns nicht nur der Bustransfer, der uns zum Hotel Grand Teguise Playa beförderte, sondern auch wohltuende 20 °C bei strahlendem Sonnenschein. Der Weg vom Flughafen Arrecife zum Hotel Grand Teguise Playa war ca. 16 Kilometer lang und führte durch bewohnte Gebiete sowie durch malerisch schöne Landschaften.


Die Lage vom Hotel Grand Teguise Playa in der schönen Bucht ist einmalig. Wir hatten ein „renoviertes" Zimmer im 4 Stock. Trotz der angeblichen Renovierung war das Zimmer sehr abgewohnt. Unser Blick vom Balkon ging über eine schöne Hotel-Anlage zum Atlantik, der direkt vor der Haustür liegt. Besonders beeindruckend war der Sonnenaufgang, den man vom Balkon aus sehr gut beobachten konnte.


Vom Hotel aus ist man in nur wenigen Minuten zu Fuß in einem kleinen Örtchen mit genügend Geschäften und Lokalen.


Die wunderschön angelegte Strandpromenade, gesäumt von kleinen Cafés, lud zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Erholung war dabei garantiert.


Bei sommerlichen Temperaturen von 20 °C bis 22 °C und strahlenden Sonnenschein nutzten einige die Möglichkeit im Atlantik zu baden, wobei die Wassertemperatur im Atlantik ca.17 °C betrug. Vorsicht war jedoch geboten, wenn auf den Hinweisschildern stand „Vorsicht Quallen". An diesen Tagen sollte man nicht im Atlantik baden gehen. Ein Skatfreund hatte dies nicht beachtet und schmerzliche Erfahrungen mit Quallen gesammelt. Die hiesigen Apotheken sind für solche Fälle gut vorbereitet und konnten dem Skatspieler sofort behilflich sein.


Die meisten gingen jedoch bei diesen Wassertemperaturen nur mit den Füßen in den Atlantik und nutzten zum Baden den geheizten Pool in der Hotelanlage.


Ein besonderes Highlight dieser Reise war auch der von Skat- und Rommé Spieler selbst organisierte Ausflug. 27 Ausflugslustige machten sich, aufgeteilt auf 3 Kleinbussen, auf die Reise. Wir besuchten an zwei aufeinanderfolgenden Tagen das Mirador del Rio welches ein architektonisch reizvoller Aussichtspunkt im äußersten Norden der Kanareninsel Lanzarote ist, den Kakteengarten Jardin de Cactus mit seinem überdimensionalen Metall-Kaktus, die Jameos del Agua ein unterirdisches Höhlen- und Röhrensystem welches auf dem Lavafeld des Vulkans Monte de la Corona liegt, das Bauernmuseum Casa Museco del Campesino, den Nationalpark Timanfaya, das Museum „Museo de la Pirateria" sowie den Markt in Villa de Teguise.


Den Nationalpark Timanfaya darf man nicht auf eigene Faust erkunden, hier mussten wir in einen Reisebus umsteigen. Die Fahrt in die einmalige Vulkanlandschaft führte durch Täler und vorbei an steilen Abhängen. Doris und Jürgen wird diese Fahrt besonders in Erinnerung bleiben. Ich erwähne nur „Hu, Hu, Hu" und „Mach die Bude auf". Mehr wird nicht verraten.


Nach dem Baden, Ausflug oder einer Shoppingtour konnten wir uns jeden Abend im Hotel an der Bar bei einer Show entspannen.


Da war doch noch was?


Ach ja, wir haben auch Skat und Rommé gespielt.


Nach der offiziellen Begrüßung durch Jan Ehlers meldeten sich 41 Skatspieler sowie 6 Rommé Spieler und 10 Skat-Tandems zum 2. Kanaren-Cup an. Nun konnten die 32 Skat-Karten bzw. 110 Rommé-Karten ihre Faszination entfalten und das jeweilige Turnier begann. Wie immer waren die Erwartungen bei allen Teilnehmern groß, aber Spielfreud und Spielleid lagen dicht beieinander.


Das 10-Serien-Turnier verlief in einer entspannten freundschaftlichen und lustigen Runde. Der eingesetzte Schiedsrichter hatte zum Anfang des Turniers über die neuesten Änderungen in der Skatwettspielordnung informiert und somit im weiteren Verlauf des Turniers, dank der fairen Spielweise, nur wenige Entscheidungen zu treffen.


Außerhalb des 10-Serien-Turniers wurden genügend Turniere im Skat und Rommé angeboten um sein Hobby zu frönen. Wer sein Kartenglück nicht weiter strapazieren wollte, hatte genügend Zeit ein Sonnenbad zu nehmen, shoppen bzw. spazieren zu gehen, sich massieren zu lassen oder anderen Aktivitäten nachzugehen.


Nach dem Karten spielen setzten sich viele Teilnehmer aus der Skat- und Rommé Szene noch gemütlich zusammen und tauschten die Spielergebnisse des Tages aus oder diskutierten über Gott und die Welt. Alte Freundschaften wurden gepflegt und neue Freundschaften sind entstanden. Besser kann ein Skat-Urlaub nicht verlaufen.


Ein spannendes 10-Serien-Turnier ging zu Ende und die Sieger standen fest. Alle Sieger wurden am Abschlussabend gekürt. Anschließend gab es, wie bei jeder Schäfer-Reise, noch eine Tombola. Der Los Topf enthielt alle Namen, die an der Skat-Reise teilgenommen haben. Es wechselten diverse Gutscheine, Geldpreise und T-Shirts den Besitzer.


Danke an Jan und Doris für die tolle Organisation vor Ort und eurem Einsatz während des Turniers.

Angelika Bertram

 

Wir haben heute die Endergebnisse nach 10 gespielten Serien erhalten, die Ihr weiter unten im Detail einsehen könnt:

Wir freuen uns, euch hier die Sieger/innen präsentieren zu dürfen:

SKAT EINZEL

1. 🥇Jan Ehlers – 12.534 Punkte
2. 🥈Günter Hermann – 11.936 Punkte
3. 🥉Ralf Stroh – 11.858 Punkte

SKAT TANDEM

1. 🥇Stroh/Ehlers – 24.392 Punkte
2. 🥈Hermann/Bock – 22.871 Punkte
3. 🥉Amann/Bertram – 19.805 Punkte

ROMMÈ EINZEL

1. 🥇Conny Jähnert – 3.394 Punkte
2. 🥈Gaby Scheputat – 2.196 Punkte
3. 🥉Marianne Kraus – 2.063 Punkte

 

Skat Einzel

Skat Tandem

Rommé Einzel

 

Anbei noch ein paar Fakten zur Reise:

Insgesamt kämpften 41 Skat- und 6 Romméspieler/innen um den Sieg in der Einzelwertung.

Außerdem spielten 10 Skat-Tandems um den Sieg in der Wertung.

Wir wünschen allen Gästen jetzt schon eine gute Heimreise und freuen uns auf die nächste Reise mit euch!

Liebe Grüße

euer Team von SKATreisen Schäfer.

SKAT EINZEL
3. Platz = Ralf Stroh, Beste Dame = Angelika Bertram, 1. Platz = Jan Ehlers, 2. Platz = Günter Hermann
(v.l.n.r.)
SKAT TANDEM
3. Platz = Amann/Bertram, 1. Platz = Stroh/Ehlers, 2. Platz = Hermann/Bock
(v.l.n.r.)
ROMMÈ EINZEL
2. Platz = Gaby Scheputat, 1. Platz = Conny Jähnert
(v.l.n.r.)