27. Skat- und Rommémarathon Lermoos

Liebe Skat- und Romméfreunde,

 

der 27. Skat- und Rommémarathon in Lermoos ist nun beendet und wir haben einen Reisebericht von Anissa Feiler und Uwe Hofbauer erhalten. Wir freuen uns über diesen tollen Bericht und möchten euch dafür recht herzlich danken! Anbei könnt Ihr diesen nachlesen:

 

Skat- und Rommémarathon Lermoos 2019

Nach den deutschen Meisterschaften und der endlos verzögerten Siegerehrung der ISPA in Magdeburg ab ins Auto und runter nach Lermoos zum 27. Skat- und Rommemarathon. Mitten in der Nacht aufgeschlagen, wie immer freundlich begrüßt und sofort ab aufs Zimmer, denn am nächsten Mittag geht es ja schon los mit der 1. von insgesamt 20 Serien inmitten des idyllischen Bergpanoramas der Alpen.

Erst zum dritten Mal dabei, hat sich die Veranstaltung längst zu meinem absoluten Lieblingsturnier gemausert. Das beginnt schon morgens, wenn zusätzlich zu einem üppigen und vielseitigen Frühstücksbuffet der Duft frisch gebackener Waffeln die Frühstücksräume erfüllt. Schnell noch einen Namen für das erstmals am Turnier teilnehmende Mixed mit Anissa ausgedacht und schon geht's los.

Die Teilnehmer nehmen ihre Plätze ein und das Team des Hotels Edelweiss stellt sich vor. Man spürt sofort die Herzlichkeit aller, die sich in den nächsten Tagen um das Wohl ihrer Gäste aufs liebvollste bemühen werden. Spätestens wenn Hubert zum ersten Mal die Frage nach eventuell vorhandenen Dreiertischen gestellt hat, wissen alle, dass der Startschuss für den diesjährigen Marathon unmittelbar bevorsteht und schon sieht man ringsherum die qualmenden Köpfe der teilnehmenden 133 Skat- und 33 Rommespieler. Das Feld ist wie immer bunt gemischt – von Hobby- bis Bundesligaspielern ist alles dabei. Die wenigen Streitfragen werden souverän von Claudia und Karin gelöst und die Turnierleitung durch Heike, Hubert und Melli unterscheidet sich aufs angenehmste von so manch anderer Veranstaltung.

Souverän, mit Witz und zügig werden die 20 Serien in sieben Tagen durchgespielt und dabei trotzdem Rücksicht genommen auf nicht so erfahrene jüngere oder nicht mehr ganz so schnelle ältere Mitspieler. Die Verteilung der Geldpreise ermöglicht jedem Spieler die Chance auf einen Serien-, Block- oder Gesamtpreis, sodass nach Abschluss der letzten Serie fast jeder der Anwesenden mal aufgerufen wurde um seinen erspielten Preis in Empfang zu nehmen.Auch für mich, der sein Kartenglück diesen Monat wohl schon in Magdeburg verbraucht hatte, brachte die letzte Serie dann immerhin noch einen Serienpreis und zuvor immerhin zwei Platzierung im Mixed mit Anissa.

Ein besonderes Gimmick ist die Möglichkeit jeden Abend im 1. Kanal des Fernsehers auf dem Zimmer die aktuelle Platzierung und die Tischposition für den nächsten Tag in Ruhe anzuschauen. Das Freizeitprogramm bietet alles von zusätzlichen Skat- oder Rommeturnieren für die ganz Verrückten, die mit 20 Serien immer noch nicht genug haben, über Poker- und Bingoangebote bis hin zu Wellness und Wassergymnastik im anliegenden Schwimmbad, dass bequem und ohne das Haus zu verlassen erreichbar ist. Auch kleinere Wanderungen für Schlachtenbummler und Angehörige werden angeboten. Für jeden Abend kann aus vier verschiedenen Angeboten ein leckeres Abendessen auf Fleisch-, Fisch- oder vegetarischer Basis gewählt werden. An zwei Abenden gibt es Buffets. Das Nachspeisenbuffet grenzt an Körperverletzung und es bedarf schon großer Disziplin, um nach dem Urlaub nicht ein paar Pfunde wieder abtrainieren zu müssen...Disziplin die ich nicht habe...Der Skatmarathon in Lermoos hat einen festen Platz in unserer Jahresplanung und wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Veranstaltung in 2020.
Uwe Hofbauer und Anissa Feiler

 

Anbei könnt Ihr wie immer unter den jeweiligen Kategorien die Ergebnisse im Detail einsehen. Wir wünschen euch viel Spaß beim durchstöbern!

SKAT Einzel & Rommé Endergebnisse

SKAT Tandem & Mixed Endergebnisse

 

Hier ein paar Fakten zu unserer Reise:

Insgesamt waren 192 Personen bei unserer diesjährigen Reise nach Lermoos dabei.

Davon kämpften 133 Skat- und 33 Romméspieler/innen um den Sieg in der Einzelwertung.

Außerdem spielten 38 Skat Tandems, 21 Skat Mixed Duos und 10 Rommé Tandems um den Sieg in den jeweiligen Wertungen.

 

Wir hoffen Ihr hattet eine schöne Zeit in Tirol und freuen uns schon auf die nächste Reise mit euch!

Liebe Grüße,

euer Team von SKATreisen Schäfer.

SKAT Einzel = Heike Wachendorf (Turnierleitung), 3. Platz - Eddi Seferovic, 1. Platz - Karl Heinz Stechnow, 2. Platz - Raimund Gintzel, Daniela Gerber (Hotel Edelweiss) (v.l.n.r.)
SKAT Blocksieger = Victor Eichler, Bernd Apenburg, Deni Lazicic, Raimund Gintzel, Daniela Gerber (Hotel Edelweiss), Thomas Kraft (v.l.n.r.)
SKAT Beste Dame = Heike Wachendorf (Turnierleitung), Andrea Gerber (Hotel Edelweiss), Alexandra Raschke (v.l.n.r.)
ROMMÉ Einzel = 2. Platz - Dirk Wülfing-Soletta, 1. Platz - Hilde Boller, 3. Platz - Bettina Boy, Daniela Gerber (Hotel Edelweiss) (v.l.n.r.)
ROMMÉ Tandem = 1. Platz - Dirk Wülfing-Soletta & Andreana Soletta, Daniela Gerber (Hotel Edelweiss) (v.l.n.r.)