Mallorca April 2024

Liebe Skat- und Romméspieler*innen,

über 80 Skatspieler*innen und über 20 Romméspieler*innen kämpften im ****CM Hotel Castell de Mar an der schönen Cala Millor in zwei 8 Serien-Turnieren um die Platzierungen!

Es wurde aber nicht nur gespielt und gezockt, auch das Miteinander und der Spaß in der Gruppe hatten einen, auch durchaus sehenswerten, hohen Stellenwert!! Dies wird auch im Reisebericht von Willi Trimborn deutlich:

Mallorca 2024 oder „hör mal ich hatte…“

Gut gelaunt und voller Tatendrang ging es nach Dortmund, um nach Cala Millor zu reisen.

Mitreisende direkt am Airport rausgelassen und ab zu Parkhaus. (Im nächsten Leben werde ich Besitzer eines Parkhauses um die Kohle in einer Schubkarre nach Hause zu fahren). Ab mit dem Shuttle zum Airport. Schon dort sah man viele bekannte Gesichter und die Laune stieg.

Der Flieger (kein BVB Bomber) hob pünktlich ab und bereits nach 2 Stunden erblickten wir die schönste Insel der Welt unter uns. Ab zum Bus Richtung Cala Millor in das beliebte CM Hotel Castell de Mar.

Dort angekommen ging es erst richtig los. Die Großfamilie war wieder beisammen. Thomas hielt sich bereits bei 2.5 Promille auf. Hatti sang „Hamburg meine Perle“ und Inge Tietze rannte durch die Halle und freute sich sichtlich. Nun muss man wissen, dass Inge eine neue Hüfte bekommen hat und durchaus wieder in der Lage wäre, einen Laufsteg zu nutzen. Das Hinterteil hat einen Schwung wie bei einer 18jährigen.

„Gott Vater der Skatorga“ Ingo begrüßte uns ebenfalls und ruck zuck hatten wir unsere Zimmer. Um 18 Uhr das erste Abendessen, aber da waren einige nicht ganz so glücklich, denn es hätte auch etwas wärmer sein können. Dieser Mangel wurde aber dann doch abgestellt und alles war soweit ok.

Bereits am Abend wurde dann die erste Runde Preisskat gespielt. Die Hütte war voll und schon nach 16 Spielen wurde die erste Pause gemacht. Rauchen war angesagt. Wir standen nichts ahnend zusammen, dann öffnete sich die Tür und wir hörten: „Höma, daß muss ich erzählen ich hatte folgendes Blatt“. Wir lauschten gespannt der Erzählung die jedoch 8 Minuten dauerte. Nun gut wieder was dazugelernt dachte ich mir.

Die Serie ging nun bis Spiel 32 und dann Raucherpause. Wieder alle unten zum Rauchen. Die Tür ging auf „Höma, dass muss ich erzählen ich hatte folgendes Blatt.“ Die Aufmerksamkeit war nun nicht mehr ganz so gross, nur wenige hörten sich die Berichterstattung an. Serie zu Ende und alle Happy.

Am nächsten Morgen spielten wir wie alle die Jahre am Pool. Gut, die Sonne schien, aber dennoch war es kühler als im Vorjahr. Der Wettergott hat uns in diesem Jahr sicher nicht verwöhnt, denn den Pool konnten wir aufgrund der Temperaturen nicht nutzen. Lediglich 3 Mitreisende sprangen in das Wasser. Man musste gar nicht hinschauen, denn die Schreie hörte man durchaus. „Kalt“ wurde gerufen. Aber egal, ich glaube der einzige der nicht gefroren hat war T. Kliem. Wir haben gelernt

Mit Alkohol im Blutkreislauf, da macht dir Kälte gar nix aus!

Dann war es wieder soweit, der Skatchor stimmt das Lieblingslied an. 40 Jahre die Flippers. Bereits 2023 hörte man es oft, aber in diesem Jahr ununterbrochen. Ich glaube, die haben sich auch gesteigert.

Leider hatten einige das Pech, dass Ihr Flug gecancelt wurde und die Betroffenen 2 Tage später ankamen. Kurz entschlossen änderte Ingo das Programm, damit alle am Hauptturnier teilnehmen konnten.

Danke dafür und für vieles Mehr das Ingo für die Truppe gemacht hat.

Nun begann die Hauptserie und alle freuten sich darauf. Es wurde gezockt, gejubelt, bedauert, beklatscht und in den Pausen hörte man „Höma, dass muss ich erzählen, ich hatte folgendes Blatt...“. Schon war die erste Woche rum und die Siegerehrung mit anschließender Grillfete stand an.

Hier die Ergebnisse:

Gewinner 1. Woche


SKAT EINZEL

1. Baumgart, Reinhold – 9.448 Punkte
2. Bechel, Walter – 9.264 Punkte 
3. Bock, Klaus – 9.181 Punkte
7.  Platz und beste Dame: Papsdorf, Peggy - 8.526 Punkte

SKAT TANDEM

1. Boueke, Frank & Bock, Klaus – 17.566 Punkte
2. Albrecht, Ekki & Bechel, Walter – 16.898 Punkte
3. Neumann, Horst & Lang, Heinz – 16.869 Punkte

SKAT MIXED

1. Bohnen, Helmut & Papsdorf, Peggy – 16.567 Punkte
2. Neumann, Horst & Berg, Monikar – 16.389 Punkte
3. Dollan, Lutz & Lichtenberg, Heike – 16.182 Punkte

ROMMÉ EINZEL

1. Lüdemann-Störmer, Kerstin – 2.884 Punkte
2. Lüdtke, Claudia – 2.458 Punkte
3. Bohm, Gerhard – 2.278 Punkte

SKAT EINZEL

SKAT TANDEM

SKAT MIXED

ROMMÉ

Klaus Bock, Bodenkosmetiker, Handwerker sowie Hobbysänger, hat sich auch in diesem Jahr wieder als Frisör betätigt.

Josef setzte sich mutig auf den Stuhl. Klaus überlegte und sagte: „Ich habe da eine Idee.“ Schwupp, Maschine angesetzt und was soll ich sagen? Modell Max und Moritz war fertig.

Der Nächste war dann G.Rimkus. Mutig auf den Stuhl und wieder sagte Klaus: „Ich habe da eine Idee.“ Schwupp Maschine angesetzt und was soll ich sagen? Modell Irokese war fertig. Tragen eigentlich nur Punks Goths sowie Angehörige der Alternativen-.Szene. Aber überzeugt Euch selbst.

Beide, Josef und Gerd waren danach nur noch mit einer Kopfbedeckung zu sehen. Ob da was schief gelaufen war? Der ein oder andere von uns hatte auch vor, sich die Haare schneiden zu lassen, verzichteten aber darauf und wollten bis zu Hause warten.

Zwischenzeitlich gingen wir wieder mit einer größeren Gruppe zum Partnerhotel und schauten dort das Fussballspiel von Pillekusen an. Einfach toll, denn auch dort hatten alle Spaß und alle waren Fans von Pillekusen. Leider ließ das Wetter noch mehr nach und die ein oder andere Zockerrunde konnten wir nicht am Pool spielen.

Jedoch nutzten etliche die Gelegenheit auch mal einen Markt zu besuchen. Sei es in Arta oder in Sineu. Man kann dort viel sehen. Egal ob Taschen, Gürtel, Kleider oder Lebensmittel, es gibt wirklich viel. In Sineu konnte man Hunde, Katzen, Ziegen oder Hühner kaufen. Lebensmittel, wie Oliven und andere Obstsorten liegen einfach nicht abgedeckt auf den Tischen. In Deutschland undenkbar.

Die letzte Zockerrunde vor der Siegerehrung wurde gespielt.

2023 gab es den legendären Tisch mit Hatti, Christa, INGE und meiner Wenigkeit. Wir wollten es wiederholen und Ingo griff uns dabei unter die Arme. Da Christa nicht dabei war, wurde kurzfristig die Heike eingesetzt. Inge setzte sich an den Tisch und staunte nicht schlecht, als ich mit Hatti und Heike ankam. Das kann nicht wahr sein, sagte Sie und lachte  Natürlich gab es auch wieder die Laola nach jedem gewonnen Spiel von Inge. Dann sagte Sie traurig: „Ich bin nächstes Jahr nicht hier. Ich weiß nicht ob mein Partner das möchte.“

Antwort von mir: „Blödsinn, kommst alleine, wir passen auf Dich auf und überhaupt gewinnst Du heute den Hauptpreis bei der Tombola.“ Jetzt dürft Ihr raten, wer den Hauptpreis wohl gewonnen hat? Natürlich unsere Inge. 1 Woche Urlaub im Hotel.

Dann war es soweit, Siegehrung! Die Ergebnisse, und eine Anmerkung dazu.:

Unser Vorkoster aus 2023 F. Boueke hat es wieder einmal geschafft, sich im Tandem in der ersten und zweiten Woche einen Partner zu suchen, der ihm dazu verholfen hat, dass er beide Turniere im Tandem gewonnen hat.

Den SEINEN gibts der Herr im Schlaf. Hier die Ergebnisse:

Gewinner 2. Woche

SKAT EINZEL

1. Körber, Holger – 9.838 Punkte
2. Hintz, Hans-Heinrich – 9.272 Punkte 
3. Plätzer, Hans-Gerd – 9.103 Punkte
6.  Platz und beste Dame: Brettschneider, Cordula - 8.654 Punkte

SKAT TANDEM

1. Boueke, Frank & Körber, Holger – 17.322 Punkte
2. Bock, Klaus & Plätzer, Hans-Gerd – 17.316 Punkte
3. Neumann, Horst & Lang, Heinz – 16.734 Punkte

SKAT MIXED

1. Brettschneider, Cordula & Mikulcak, Thomas – 15.925 Punkte
2. Plätzer, Suse & Hans-Gerd – 15.770 Punkte
3. Amann, Klaus & Bertram, Angelika – 15.546 Punkte

ROMMÉ EINZEL

1. Kuschel, Susanne – 2.660 Punkte
2. Czada, Nicole – 2.408 Punkte
3. Kröning, Hildegard – 2.151 Punkte

ROMMÉ TANDEM

1. Franzbach, Angelika & Czada Nicole – 3.842 Punkte
2. Kuschel, Susanne & Vier, Rainer – 3.805 Punkte
3. Kliem, Thomas & Lüdemann-Störmer, Kerstin – 3.416 Punkte

Skat Einzel

Skat Tandem

Skat Mixed

Rommé 

Rommé Tandem

Aber ich habe mir noch etwas Besonderes für Euch einfallen lassen. Ich hoffe das gefällt allen. (Ein tolles Lied wurde von Willi geschrieben, leider können wir dies hier systemtechnisch nicht einfügen, arbeiten aber daran! Anmerkung von SKATreisen Schäfer.)

Nun aber Schluss und 2025 sieht sich die Schäfer Reisen Skatfamilie hoffentlich gesund im CM Hotel Castell de Mar in Cala Millor wieder. Euer Willi Trimborn.

 

Der Termin für 2025 ist bereits festgelegt! Wer nächstes Jahr vom 16.04.-30.04.2025* dabei sein möchte, kann sich gerne auf die unverbindliche Anmeldeliste setzen lassen (Mail oder Anruf)!

*vorbehaltlich kurzfristiger Änderung 

 

Liebe Grüße und vielleicht bis zum nächsten Jahr?

Euer Team von SKATreisen Schäfer

Skat 2. Woche: Platz 1-3 + beste Dame
Skat Tandem 2. Woche: Skat Tandem Platz 1-3
Rommé 2. Woche: Platz 1-3

powered by webEdition CMS